Dies ist eine Kurzvorstellung unserer Trainer.

Sample image

Xaver Eldracher

1952–2018

kam 1969 zum Karate, gründete und prägte die Karateabteilung im TV Stein (Abteilungsleiter 1973–2015)

ehem. Mitglied der Nationalmannschaft, internationaler Kampfrichter und Kampfrichterreferent des DJKB

Sample image

Dr. Martin Daumiller

3. Dan

Leiter des Bundesstützpunkt Süd (Bayern)

Trainer und B-Prüfer im DJKB

Ausgebildeter Sportlehrer für Gymnasien

Ehem. Lehrbeauftragter für Karate am Institut für Sportwissenschaft in Augsburg

Mehrfacher Schwäbischer, Bayerischer, Süddeutscher und Deutscher Vizemeister

Sample image

Peter Strauss

5. Dan

Peter Strauss begann ursprünglich in Oberstorf unter Adi Kleis mit Karate

Was ihn besonders motiviert: "Das Ausloten der eigenen körperlichen und geistigen Grenzen während des Trainings und diese ganz spezielle Atmosphäre auf Lehrgängen und die Freundschaften, die über Jahre entstehen."

 

Sample image

Ramona Welte

1. Dan

Karate seit 2004

"Seit ich mit Karate anfing, wurde ich immer selbstbewusster und hatte mehr Kraft und Balance. Nicht nur körperliche Kraft sondern auch geistige, da Karate nicht nur Muskel-, sondern auch viel Kopfarbeit bedeutet."

Sample image

Maximilian Kunz

1. Dan

Karate seit 2005

An Karate faszinieren ihn allgemein die verschiedenen Techniken und Disziplinen, die ein Training für „Körper und Geist“ darstellen. In der Karateabteilung des TSV Stein gibt Maximilian diese Faszination mit voller Leidenschaft an die jungen Nachwuchssportler im Kindertraining weiter.

Sample image

Frauke Knappert

4. Dan Karate, 2. Dan Jiu-Jitsu

B-Trainer Prävention, C-Trainer Selbstverteidigung

"Budo ist für mich die einmalige Chance den Alltag im Training draußen zu lassen, für mein gesamtes Wohlbefinden zu arbeiten und danach komplett entspannt die Halle zu verlassen."

   

Sample image

Marie-Theres Hausser

1. Kyu

"Karate ist für mich ein Sport, der wie kaum ein anderer Konzentration, Kraft, Ausdauer, Körpergefühl, Selbstbewusstsein und Sozialverhalten vermittelt. Während ich versuche diese Eigenschaften aus der Halle mit in meinen Alltag zu nehmen, ist es mir auch wichtig diese Werte an unsere Nachwusskaratekas weiterzugeben, dass auch sie in ihrem Leben von Karate bestmöglichst profitieren können."

Sample image

Valentin Hausser

1. Kyu

"Für mich persönlich ist Karate durch seine Vielfältigkeit der perfekte Sport. Deshalb macht es mir sehr viel Spaß meine bisher erworbenen Kenntnisse weiterzugeben und anderen zu helfen ihr Karate zu verbessern."

Mitglied im Bundesjugendkader

mehrfache Erfolge auf Schwäbischer, Bayerischer, Süddeutscher und Deutscher Meisterschaft

Sample image

Simon Rohr

1. Kyu

"Karate ist beschte."

Mitglied im Bundesjugendkader

mehrfache Erfolge auf Schwäbischer, Bayerischer, Süddeutscher und Deutscher Meisterschaft sowie auf der JKA Europameisterschaft

   

   

Sample image

Veronika Rehle

2. Dan

Veronika ist der Meinung: „Karate ist ein sehr guter Ausgleich zur Arbeit, denn dieser vielseitige Sport hält nicht nur den Körper sondern auch den Geist fit. Dadurch wurde ich selbstsicherer und habe mehr Vertrauen in mich.“

Sample image

Christopher Kunz

1. Dan

Karate seit 2005

„Ich bin noch jung und muss zwar noch viel lernen, aber mir macht es Spaß anderen mein derzeitiges Wissen zu vermitteln und bin dann auch natürlich stolz, wenn ich das positive Feedback dazu bekomme“

Sample image

Benno Driendl

1. Dan

"Karate trainiert für mich den ganzen Menschen: den Geist, das Gehirn und den Körper. Im Training kann ich absolut abschalten, alles loslassen, was mich noch beschäftigt. Das Training reinigt dadurch meinen Geist und ich bin anschließend innerlich frei."